Aktuelle Seite: HomeProjekteWettbewerbe

 

Jugend debattiert am OHG - Schulfinale am 22. Februar 2017

 

Auch dieses Jahr nahm das Otto-Hahn-Gymnasium am bundesweiten Wettbewerb Jugend debattiert teil. Besonders erfreulich war die Teilnahme von insgesamt sieben Klassen aus der Sekundarstufe 1 (Klassen 8-9), was zur Folge hatte, dass das Schulfinale am 22. Februar 2017 rege besucht wurde von fast 200 Schülerinnen und Schülern aus den Klassen, die seit Schulbeginn im Deutschunterricht das Debattieren gelernt haben.

Was man als Zuschauer zu sehen bekam, war zunächst eine Qualifikationsrunde mit Debattanten, die hervorragend vorbereitet waren und zum Thema "Sollen ungesunde Lebensmitte höher besteuert werden?" auf hohem Niveau debattierten. Die Wahl der vier Sieger der Qualifikationsrunden fiel der Jury, die hauptsächlich aus Schülern bestand, sichtlich schwer.

In der Finalrunde zum Thema "Soll in Baden-Württemberg jeweils in den ersten beiden Stunden eines jeden Schultages Sport unterrichtet werden?" standen sich Laura Lehner (9c) und Aaron Golzinger (8e) (die Pro-Seite) und Nicolas Bubser (8a) und Robin Quendt (9f) (die Kontra-Seite) gegenüber. Am Ende durften Laura Lehner und Aaron Golzinger in die nächste Runde weiterziehen, um das OHG beim Regionalfinale am 8. Februar 2017 in der Stadthalle zu vertreten.

Es war eine sehr gelungene Veranstaltung, die zeigte, dass Schülerinnen und Schüler aus der Mittelstufe mehr als bereit sind, sich mit politisch und sozial relevanten Themen auseinanderzusetzen.

Zum Artikel des Schwarzwälder Boten über das Jugend debattiert Regionalfinale: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.nagold-da-oben-fuehlt-man-sich-wie-in-der-wueste.55f44f5a-e45c-41ac-ade6-44c40ee2fbb9.html  

Free business joomla templates