Aktuelle Seite: HomeProfilMusisches ProfilProjekteBig Band

25 Jahre OHG-Big Band(s)

Ein Junge mit Namen Rudi in Schramberg, vielleicht ist er acht, vielleicht zehn Jahre alt, steht vor dem Radio und hört sich fasziniert die Musik an, die gesendet wird. Es ist Swing, Jazz aus Amerika, der eingestellte Sender ist der amerikanische AFN Stuttgart, der die in Deutschland stationierten US- Soldaten erreichen soll. – Der kleine Rudi hat Feuer gefangen, ein Feuer, das für ein ganzes Leben ausreicht, und auch für das Leben anderer, wie sich später zeigen wird. Er lernt Trompete und übt im Kohlenkeller des Reihenhauses, in dem seine Familie wohnt, spielt in verschiedenen Combos, am liebsten aus dem Bauch...

GitarreBigBandBigBand Schlagzeug

Jahre später, 1991, der Junge von einst ist längst als Lehrer für Französisch und Sport am Otto-Hahn- Gymnasium in Nagold, hört Rudi Benner beim Holzsägen Glenn Millers berühmtes „In the mood“, von irgendjemand in der Stadt gespielt, und eine Idee entzündet sich in ihm, dem „Bauchmusiker", wie er sich selbst gerne nennt: Er bietet beim Projekttag ein Bandprojekt an und tatsächlich finden sich eine Reihe interessierter Schüler ein. Daraufhin geht er zum Direktor der Schule, Hanns Lichtenberger, und der gibt ihm grünes Licht, vier Deputatsstunden und die Erwartung mit auf den Weg: „Wir erwarten Einiges von Ihnen!“ - So wird 1992 die Bigband des OHG gegründet! Die anfänglich unvollständige Besetzung spielt natürlich „In the mood“, „American Patrol", „Little brown jug" und „Chattanooga Choo Choo“; sie wächst kontinuierlich, Instrumente können auch dank der Unterstützung von Konrektor Gerd Igney angeschafft werden, nämlich Schlagzeug, Baritonsaxophon, E-Piano, und so muss die Band bald in zwei Gruppen unterteilt werden, Ältere und Jüngere, um für beide Altersgruppen die passenden Herausforderungen anbieten zu können. Bis heute bestehende Konzert-Formate entstehen, nämlich das Konzert im Schachbrett-Hof im Sommer (jetzt auf dem Oberamteiplatz), und auch bei „Jazz am Samstag“ wirkt die neue Bigband des OHG mit. Es folgen Reisen in die Partnerstadt Nagold nach Longwy und die Teilnahme am Schülerjazzfestival 2005 in Stuttgart. Zwei CD's werden aufgenommen. Auch Auszeichnungen gab es: 1999 war die Band stolz darauf, erfolgreich am Landeswettbewerb „Jugend jazzt" teilgenommen zu haben, und Markus Harm, erster Altsaxophonist, gewann 2002 als 15-Jähriger den 1. Preis beim Landeswettbewerb „Jugend jazzt"!

2007, nach 15 Jahren erfolgreicher Aufbauarbeit, konnte Rudi Benner seinen Nachfolgern Thomas Kalmbach und Ralf Brauer zwei spielfähige Ensembles samt Instrumenten und einem ansehnlichen Notenbestand übergeben.

Vieles, was der Bandgründer einst eingeführt hat, funktioniert noch genauso wie zu Beginn: Die sich überlappenden Probenzeiten der beiden Bands, die oben genannten großen Sommerkonzerte, Arrangements der ersten Stunde sind weiterhin im Repertoire... Kult für die beteiligten Schüler damals wie heute sind die jährlichen Probentage der Senior-Big Band in der Jugendherberge in Tübingen: Thomas Kalmbach gewinnt hierzu externe Dozenten, welche die Sections coachen und das alles mit herrlicher Lage am Neckarufer und wenigen Gehminuten zur Altstadt...

Es hat sich über die Jahre aber auch Vieles getan:

Die Junior-Big Band als Schmiede des Nachwuchses, geleitet von Ralf Brauer, spielte im Franziska-von- Hohenheim-Stift in Jettingen, fuhr 2010 nach Karlsruhe und jazzte vor dem Badischen Landesmuseum, nahm 2011 an der kleinen Landesgartenschau in Horb sowie an der großen 2012 in Nagold teil. Tolle Erlebnisse waren auch Teilnahmen am perfekt und professionell durchorganisierten Event „Double Stage“ in der Alten Seminarturnhalle 2016 und 2018. Die Formation umrahmt jährlich drei Schulveranstaltungen und die Konfirmation in der Remigiuskirche, unterhält in der Innenstadt bei der Lichternacht, groovt mit der Senior-Big Band beim Sommerkonzert und veranstaltet seit drei Jahren mit „Jazz im Herbst", ab 2019 dann als „Jazz im Winter", ein eigenes, kleines Konzert.

Nagolder Lichternacht Junior Bigband OHG

Die Senior-Big Band mit den älteren und erfahreneren Musikerinnen und Musikern hat unter der Leitung ihres versierten „Chefjazzers Thomas Kalmbach“ (Badische Neueste Nachrichten) inzwischen auch immer wieder erfolgreich mit Sängerinnen und Coaches gearbeitet und mit eine Reihe von Stücken, z. B. Latin, ihr Repertoire erweitert. Sie nahm am Schülerjazzfestival in Stuttgart teil, lud den Lead-Saxophonisten der SWR-Big Band, Professor Klaus Graf, nach Nagold ein, und reiste 2010 und 2015 Kürnbach zu Lehrgängen mit den Jazz-Professoren Judy Niemack und Klaus Graf; letzterer kam 2014 auch für einen Tag eigens nach Nagold, um da mit den „Seniors" zwei neue Arrangements einzustudieren. Die Gruppe untermalte mit ihrem Sound auch den Neujahrsempfang der Stadt Nagold.

Beim Alumni-Treffen am 11.07.2016 schließlich spielte eine Allstar-Band aus ehemaligen und aktuellen Mitgliedern der Bands unter strahlendem Himmel auf dem Schulhof!

Während der kleine Junge von ehedem, unser geschätzter Bandgründer Rudi Benner, inzwischen Haar und Bart silbern, dem Jazz und seinen alten Bands treu bleibt (haben Sie ihn beim letzten Sommerkonzert gesehen?!) , weiterhin täglich Posaune übt und in einer Herrenberger Bigband Trompete spielt und in einer weiteren in Tübingen Posaune, sind wir gespannt darauf zu beobachten, wie und wohin sich die Big Bands des OHG mit und für die SchülerInnen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten entwickeln werden. - Hören Sie den kraftvoll-dunklen Ruf der Posaunen, den strahlenden Glanz der Trompeten vor bebenden Mauern, den Schmelz der goldenenen Saxophone, Klangkaskaden und walking bass, Akkorde und kicks, das ineinandener fließende, pulsierende Gemälde aus Emotion, Spontaneität und Lebensfreude? - Let's swing together!

Ralf Brauer im Dezember 2017, aktualisiert Juli 2018

 

Free business joomla templates