Aktuelle Seite: HomeProfilMethodencurriculum

 

Das Methodencurriculum

Mit dem großen Oberthema „Lernen lernen“ beginnt die Methodenschulung in Klasse 5. Die Schülerinnen und Schüler werden zu Beginn des Schuljahres mit den Modulen

„Lernstrategien und Gedächtnistechniken“

und „Hausaufgaben“

auf die neuen Anforderungen des Gymnasiums vorbereitet. Gegen Mitte und Ende des Schuljahres finden dann zwei weitere Module

„Klassenarbeiten“

und „Arbeitsplatzgestaltung“

statt, die dabei helfen sollen sich besser auf Klassenarbeiten vorzubereiten und den Arbeitsplatz sinnvoll zum Lernen zu gestalten.

Auch in den Fächern werden spezifische Methodenkompetenzen gelernt. Es geht vor allem um die Recherche, die Informationsentnahme und –strukturierung, das Präsentieren von Ergebnissen und die Kommunikation und Zusammenarbeit in der Gruppe. Dabei soll auch der sinnvolle Einsatz des Computers und entsprechende Anwendungen geübt werden. Die Methodenkompetenzen sind Grundlage dafür, dass die Schülerinnen und Schüler dazu befähigt werden, selbstständig an unterschiedlichen Themen zu arbeiten und Probleme zu lösen.

Die Methodenschulung in Klasse 7 GFS – Gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen greift dies wieder auf und zeigt in drei Modulen:

Modul 1 – Vorbereitung einer GFS und Umgang mit Quellen

Modul 2 – Rhetorik

Modul 3 – Präsentation und Medieneinsatz

wie eine GFS, die seit dem Schuljahr 2004 / 05 ab Klasse 7 eingeführt wurde (eine pro Schuljahr einschließlich Klasse 10; in der Kursstufe insg. Drei) gelingen kann.

Methodenschulung für Klasse 5 und 7: Download der Materialien

Free business joomla templates